• Mama

BRÜCKEN BAUEN

Ja, ich gebe es zu, in meiner Vorstellung als kinderloser Single chillten Schwangere immer mit einem guten Buch gemütlich auf der Couch, während das Großkind sich ruhig spielend am Boden bewegt. Wahnsinnig idyllisch. Wenn du (noch) keine Kinder hast, dann hast du ja meiner Meinung sowieso absolut keine Ahnung davon, was du als Mutter alles leisten und sein musst. Als Mama bist du nämlich Krankenschwester, Köchin, Shoppingberatung, Psychotherapeutin, Putzfrau, Chauffeurin. Manchmal auch mehreres gleichzeitig. Und das ist nur ein winzig kleiner Auszug von allen „Berufen“, die eine Mama im Laufe des Lebens für ihre Kinder ausübt. Zusätzlich sind Mütter entweder ständige Spielgefährtinnen oder einfach auch mal nur lapidares Spielzeug per se für die Kleinen. Alle Arten von Spielzeug: Tiere, Superhelden, Instrumente bis hin zu Hexen und Monstern. Wenn mir das nur früher mal jemand gesagt hätte?!?!

So sieht nämlich die beinharte Realität aus. Und als ich damals Mitte 30 zum zweiten Mal höchstschwanger war, da erlebte ich eine Aufforderung meines Sohnes, die selbst ich als Mutter nie und nimmer für möglich gehalten hätte, wenn ich sie nicht selbst erlebt hätte. Das eigene Kind hat gesagt, ich soll eine Brück sein. Ja, ich musste eine Brücke sein! EINE BRÜCKE!!! Das war meinem Kind einerseits sehr wichtig und andererseit auch völlig wurscht, dass ich ein Baby mit 3,5 Kilo im Bauch trug. Höchstschwanger in der 39. SSW, nilpferdartig und unbeweglich wie ein Fisch an Land. Aber ich kam nicht drumherum.

Und wie man am Foto sieht, hat sich mein Muhnikat genau jene Brücke für seine geliebten Schleichtiere ausgedacht. Wie könnte es auch ander sein. Eine Brücke sollte ich sein. Eine Brücke war ich. DAS IST MAMASEIN. (Nur ein paar Stunden später kam übrigens seine kleine Schwester auf die Welt! )

Wenn du neue Geschichten von mir und meinem Muhnikat gleich als Erste/r lesen möchtest, registriere dich hier! Natürlich kostenlos und unverbindlich. https://www.mamamuh.com/abonnieren