• Mama

HAARIGE G'SCHICHT

Ein Traum, das Lesen lohnt sich, versprochen! Neulich erzählte mir meine Freundin nämlich einen Schwank aus ihrem Leben, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Sie stand mit ihrer Kleinkind-Nichte in der Umkleidekabine und probierte ein Shirt. Oder einen Pulli. Oder eine Bluse. Ganz egal, darum geht es eigentlich nicht. Es handelte sich auf jeden Fall um ein Oberteil, so viel ist sicher.

Sie probierte also frohen Mutes neue Kleidungsstücke. Weil sie als frischgebackene Zweifachmama in letzter Zeit ohnehin nie dazu kam. Weil sie das persönliche Shoppen in den vergangenen Monaten komplett vernachlässigt hatte. Und weil es ihr ganz einfach wieder einmal Spaß machte. Ihre Nichte stand zwar genau beobachtend daneben, aber kommentierte die Szenerie mit keinem einzigen Wort. Bis, ja, bis sie eine Region an Tantchens Körper entdeckte, die sie nahezu fesselte und ihre ganze Aufmerksamkeit forderte. Eine Region, die wie das Shoppen, ebenfalls ziemlich stiefmütterliche behandelt wurde in letzter Zeit: ihre Achseln

Na ja, so eine junge Mama schafft es eben nicht mehr täglich, sich um die eigene Körperbehaarung zu kümmern, drücken wir es mal so aus. Zu intensiv sind wir Mamas mit der sorgsamen Pflege der Sprösslinge beschäftigt. Und zu wenig Zeit bleibt da für uns selbst.

Zurück zur Geschichte. Die Achselhaare waren also beim Probieren des neuen Kleidungsstückes deutlich sichtbar. Gut, vielleicht wucherten sie auch ein wenig, so genau hat mir meine Freundin das nicht erklärt und so genau wollte ich das eigentlich auch nicht wissen.

„Tante, warum hast du da Haare?“, wollte die kleine Nichte wissen und schaute sehr interessiert auf die erwachsenen/bewachsenen Achseln. Kurze Pause. Zum Luftholen und Denken. „Frauen haben an mehreren Stellen des Körpers Haare. Auf dem Kopf, zum Beispiel. Die sieht man immer. Sie haben auch Wimpern und Augenbrauen im Gesicht.“ Wieder eine kurze Pause zum Luftschnappen. „Aber auch an den Beinen und unter den Achseln wachsen den Frauen eigentlich Haare.“ Sie legte das pinke Sommershirt zur Seite und konzentrierte sich noch mehr. „Aber die sieht man nicht immer. Weil wenn Frauen diese Haare nicht möchten, dann können sie die abrasieren. Wie Männer. Die rasieren sich ja auch oft den Bart im Gesicht ab. Deshalb haben manche Frauen da Haare und manche eben nicht.“, erklärte sie ausführlich.

Wieder folgte eine kurze Atempause von der Tante. Erwartungsvoll, ob denn alles geklärt wäre. Dieses Mal dachte die Nichte nach. Sehr angestrengt. Und dann: „Ah, verstehe. Also, rasiert sich meine Mama auch den Popo. Weil da hat sie nämlich auch keine Haare!“ Das Mädchen strahlte dabei über das ganze Gesicht.

Hahaaaaaa!!! Genau. Alles verstanden! Ich liiiiebe Kindergedanken!



Wenn du neue Geschichten gleich als Erste/r lesen möchtest, registriere dich hier! Natürlich kostenlos und unverbindlich. https://www.mamamuh.com/abonnieren


#mamamuhcom#highneed#highneedkind#highneedbaby#mamablog#mamablogger#momlife#mama#baby#mamablogger_at#mamamblogger_de#mamablogger_ch#mummylife#lebenmitkind#lebenmitkindern#mamaalltag#lebenalsmama#mamasein#mamaliebe#familienblog#motherhood#kinder#mummylove#toddlerlife




49 Ansichten